Ludolf von luck anklageschrift des k preuss oberstaatsanwalts gegen den grafen harry von - найти boreyk.ru
Каталог самых низких цен на товары (на главную страницу)  

ludolf von luck anklageschrift des k preuss oberstaatsanwalts gegen den grafen harry von купить по лучшей цене

Excerpt from Die Spätromanischen Wandmalereien im Hessenhof zu Schmalkalden: Nach Originalaufnahmen Veröffentlicht und Beschrieben und mit Unterstützung des Königlich Preussischen Ministeriums der Geistlichen, Unterrichts-und Medizinal-AngelegenheitenAuf der frankischen Seite des Thüringer Waldes liegt die uralte Bergstadt Schmalkalden, deren Ursprung sich ins Dunkle verliert, von der wir aber wissen, dass sie 1227 bereits eine Stadt (oppidum) war und eine Befestigung von Mauer und Graben besass, wenn ihre eigentlichen städtischen Privilegien auch erst vom Grafen Berthold X. Von Henneberg, dem Kanzler des Kaisers Ludwig des Bayern (1284 - 1340) herrühren. Vermutlich zuerst im Besitz des früh ausgestorbenen Dynastengeschlechtes der Herren von Frankenstein, ging die Stadt nebst Zubehör, wann ist unbekannt, jedenfalls aber vor 1227 auf unbe kannte Weise an die Landgrafen von Thüringen über, fiel aber nach dem Aus sterben des thüringischen Landgrafenhauses etwa 1262 an den Grafen Hermann II. Von Henneberg als Abfindung für die von ihm auf die thüringische Erbschaft erhobenen Ansprüche. Geschätzt wegen ihrer Bergwerke und ihrer Eisenhütten, ihrer Forsten und ihrer Wildbahn, gelangte dann nach mehrfachem Besitzwechsel die ideelle Halfte von Stadt und Herrschaft Schmalkalden 1360 durch Kauf an den Landgrafen Heinrich II. Den Eisernen von Hessen, während die andere Hälfte in das Eigentum der Grafen von henneberg-schleusingen fiel.About the PublisherForgotten Books publishes hundreds ...
Страницы: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Лучший Случаный продукт:

Что искали на сайте

Похожие товары